Anonymer Brief beim Stadtteilbüro

Am Schaufenster des Stadtteilbüros hing vor Kurzem ein Brief:

AnwohnerbriefDaraufhin war unteranderem auch unsere stellvertretende Vorstandsvorsitzende Susanne Rosiwal-Faigle zum vereinbarten Termin vor Ort. Leider aber nicht der betroffene Anwohner.

Wir haben folgende Antwort für ihn:

 

Lieber Anwohner (oder Anwohnerin)!

Am Samstag, den 14.09. hatten sich etliche Menschen zu dem von Ihnen vorgeschlagenen Treffen eingefunden. Es waren mehrere Betroffene da, aber auch Vertreter/innen der Grünen und der Linken Liste. Sie sehen, Sie haben ein wichtiges Thema angesprochen, das auch andere Menschen in St. Leonhard und darüber hinaus betrifft.

Sie können sich gerne an unseren Stadtteilverein wenden, oder auch einmal zu einem Stammtisch kommen. Dieses Thema ist sicher für viele Bewohner interessant.

Mit freundlichen Grüßen,

Susanne Rosiwal-Faigle, Stadtteilverein St. Leonhard/Schweinau

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.