Der Stadtteilverein lädt ein: Bunte Nacht am 24. Juli 2010

Der Stadtteilverein BV St. Leonhard / Schweinau lädt in Zusammenarbeit mit dem Quartiermanagement St. Leonhard / Schweinau herzlich zur “Bunten Nacht” – Kunst im öffentlichen Raum – am Samstag, 24. Juli 2010 von 19 bis 24 Uhr am Leonhardsplatz ein.

Bei der abendlichen “Dunkelheits-Vernissage” werden Kunstwerke verschiedenster Künstlerinnen und Künstler in der Dämmerung mit viel Licht und im Freien in Szene gesetzt und laden so die Gäste auf eine einmalige Art und Weise auf einen Streifzug durch das vielfältige künstlerische Schaffen im Stadtteil ein. “Zahlreiche interessante Kunstschaffende haben sich um eine Teilnahme beworben und so sind wir stolz eine vielfältige Auswahl verschiedenster Darstellungsformen der Kunst zur Schau stellen zu können: Von Ölgemälden und Aquarellen bis zum Fotodesign, von Skulpturalem aus Metall über eine mobile Polsterinsel bis hin zu Arbeiten aus Filz ist wirklich alles dabei.”, freut sich der Vereinsvorsitzende Felix Geismann auf die große Kunst-Nacht, die der Stadtteilverein in Kooperation mit dem Quartiersmanagement um Stefan Boos veranstaltet.

Der Fokus liegt auf dem künstlerischen Schaffen im Stadtteil. Die Filz- und Textilkünstlerin Heidi Drahota lebt in Sündersbühl, der Maler Klaus Thaler ebenso wie der Fotodesigner Ernst Jocher in St. Leonhard und auch der Maler Peter Hauenstein lebte hier viele Jahre. Die Künstlergruppe “LeoPARTs”, die vor Ort bereits mit einigen Kunstprojekten auf sich aufmerksam machte, trägt den Stadtteil schon im Namen. Der Stadtteil wird sich natürlich nicht als Insel präsentieren: Als eine Art Brückenschlag aus dem Stadtteil hinaus fungiert z. B. Peter Neumeyer aus dem Norden der Stadt, der Arbeiten aus Altmetall präsentiert.

Ein kleines gastronomisches Angebot und Livemusik bieten den Rahmen. Es soll, auch als Zeichen unserer multikulturellen Stadtteilbevölkerung, eine “Bunte Nacht” werden. “Kunst im öffentlichen Raum, für eine besondere Nacht lang, für Jedermann zugänglich und zu erleben. – Das war die Idee.Wir stellen uns vor, dass man mit einem Glas Rotwein in der Hand an den Exponaten vorbei flaniert und dabei Künstlern, Nachbarn und anderen Stadtteilbewohnern begegnet”, umreißt der Vorsitzende Peter Streck das besondere Konzept. Das Kunst-Angebot soll eine bewusst niedrig-schwellige Einladung an die vorbeikommenden Stadtteilbewohner sein und diese in den Bann ziehen.

Die Menschen die hier leben sind dieser Stadtteil.
Wir sind der Stadtteil. Unser Stadtteil ist bunt. Diese Nacht ist bunt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler im Ãœberblick:

Heidi Drahota
“Ein Stadtteil blüht auf”, “In der Not…” u. a.,
Textil- und Filzarbeiten

Peter Hauenstein
“Paare – auf den ersten Blick”

Ernst Jocher
“Feuer – Flamme – Glas”
surreale Stoffdrucke zum Thema Glas, Fotografie und FotoDesign

leoPART – Kunstprojekte in St. Leonhard
“Sprechender Katalog”, “Mobile Polsterinsel” u. a.

Peter Neumeyer
Arbeiten mit Altmetall

Klaus Thaler

“Stadtansichten in Olio”

Quartiermanagement St. Leonhard / Schweinau
historische Stadtteilansichten

Info-Karte zum Download (pdf-Datei)

Organisatorischer Hinweis: Die „Bunte Nacht“ ist zum Schutz der Werke sehr auf gutes Wetter angewiesen. Bei schlechtem Wetter muss sie leider entfallen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.