Roy’s Naturkostladen in der Wallensteinstraße 29 – Bio-Qualität kaufen in St. Leonhard / Schweinau

Bereits seit 12 Jahren betreibt Roy Zylka einen Obst und Gemüse Großhandel und beliefert andere Bio-Läden und Abo-Kisten-Betriebe. Im Oktober vergangenen Jahres hatte er nun in Ergänzung ein kleines Naturkost-Ladengeschäft in der Wallensteinstraße eröffnet. Ich war es leid, erzählt er schmunzelnd, meinen ganzen Freunden und Bekannten regelmäßig Obst und Gemüse aus dem Großhandel mitbringen zu müssen, da habe ich ein Geschäft eröffnet. Zu diesem Standort kam es eher zufällig, da ein geeignetes Ladengeschäft in U-Bahn-Nähe und in Nähe des Großmarktes frei wurde. Nach nur kurzen Anlaufschwierigkeiten zeigt sich Herr Zykla heute bereits zufrieden, das neue Angebot werde hier sehr gut angenommen. Das Kundenklientel ist bunt gemischt, von der Oma bis zur jungen Familie. Viele Kunden kommen vor allem aus den (neuen) Wohnsiedlungen im Nürnberger Westen, wie Tilly-Park, etc. Die Nähe der Discounter in der Geisseestraße sieht er daher relativ gelassen: Alleine 5 Sorten Orangen, 8 Sorten Tomaten und 12 Sorten Äpfel, so viel Auswahl im Bereich der Bio-Produkte hat kein Supermarkt, denn wir haben uns hierauf spezialisiert. Und auch beim Preis sieht er sich mit “den Großen” deshalb absolut wettbewerbsfähig.

roy_1Für uns als Stadtteilbewohner ist so ein Laden ein Grund zur Freude, denn der kleine Einzelhandel in unseren Stadtteilen entwickelt sich nicht immer so positiv, viele kleine Geschäfte hatten stark unter der Anhäufung derartig vieler Discounter gelitten oder gar aufgeben müssen. Dieses Phänomen ist in den zentralen Bereichen von St. Leonhard natürlich wesentlich stärker vorzufinden. Genau durch diese Art von kleinen Läden und Angeboten, mit persönlicher Beratung und Dienstleistung, leben jedoch unsere Straßen und Stadtteile. Wo Leute im wahrsten Sinne zum einkaufen gehen (!) und weiter durch die Straßen flanieren, entsteht Nachbarschaft und Straßenflair. Auf diese Weise verhelfen die kleinen Läden zu weniger Anonymität und besserer Nachbarschaft. – “Eine ältere Dame von nebenan bringt immer wieder mal ein Stück selbstgebackenen Kuchen für uns vorbei”, erzählt ein Mitarbeiter, “für sie sind wir einfach die neuen Nachbarn”. Offensichtlich freut auch sie sich über den neuen Laden!

Möglichen, regelmäßigen Marktaktivitäten, z.B. auf dem Leonhardsplatz, steht Herr Zylka sehr aufgeschlossen gegenüber. Auch in einer gemeinsamer Informationsbeilage der kleinen Einzelhändler aus unseren Stadtteilen, zum Beispiel im Marktsspiegel, sieht er eine gute Möglichkeit auf die Qualität und Besonderheiten bestimmter Angebote und Dienstleistungen aufmerksam zu machen: Qualität Kaufen in St. Leonhard / Schweinau. Beides ist heute noch Zukunftsmusik, wenn jedoch mehr Ladenbesitzer so denken, ergibt sich hieraus eine Chance die Position der kleinen Einzelhändler in den Stadtteilen zu stärken.

roy_2Herr Zykla ist überzeugter Vertreter von Produkten des ökologischen Landbaus. Wir müssen das Mögliche tun, unseren Kindern eine gesunde Umwelt zu hinterlassen. Was regional produziert werden kann, sollte auch regional bezogen werden, so sein Grundsatz. Bei allen anderen Produkten, z.B. Orangen und Bananen, sind ihm Fair-Trade – Abkommen mit den Erzeugergenossenschaften wichtig, d.h. dass Arbeitsbedingungen und Entlohnungen für die Plantagenarbeiter aus anderen Herkunftsländern in Ordnung sind. Und wer behauptet Bio sei teuer, der hat die Rechnung nicht bis zum Schluss gemacht, denn z.B. Allergien und Umweltschäden kosten auch etwas: Geld und unsere Gesundheit.

Zum Schluss noch ein Selbsttest, wir haben Obst und Gemüse probiert: Es schmeckt! – Der Bürgerverein wünscht Roy’s Naturkostladen weiterhin viel Erfolg!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.